Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

Ich bin Kim

ich liebe Sex!

Ich trage eine große Lust in mir, und lebe deshalb meine Leidenschaften oft und intensiv aus.

Ich bin Ende der 80er Jahre geboren, bin 176cm groß und ja ich habe Kurven.
Meine Leidenschaft und Lust war schon immer sehr ausgeprägt und ich trage alle Facetten in mir. Mal verschmustes Kätzchen, dann wieder will ich Domina, deine Königin sein. Manchmal will ich ein Fickstück sein, benutzt werden, mich an und mit Dir intensiv austoben. Vielleicht ist die Suche nach dem perfekten Sex kein Ziel, dass man erreicht, sondern ein langer, spannender Weg, mit vielen aufregenden Abzweigungen, der nie endet und immer anders ist.

Für mich spielt sich richtig geiler Sex zunächst im Geist, in der Phantasie ab. Menschen müssen mich im Kopf ficken können, damit ich sie interessant finde und sie mich neugierig machen. Egal ob Mann oder Frau. Aussehen ist da für mich meist nicht so wichtig. Groß oder klein, dick oder dünn, Alter oder Haarfarbe, spielen für mich irgendwie keine Rolle. Die Dinge, die wir nicht sehen uns nur ausmahlen oder vorstellen, die Wünsche die jemand in mir entfachen kann, das zählt für mich.
Hier in LustLeiden, möchte ich genau diese sexuellen Abenteuer mit Dir „ausleben“ und Dich als Beobachter mitnehmen, auf eine Reise in meine Lust. Dieses Kopfkino, Vorstellung und all die frivole Vorfreude, versuche ich in meinen Geschichten zu beschreiben. In meinen Kurzgeschichten, erzähle ich reale erotische Erlebnisse aus meinem Leben, also Dinge, die ich tatsächlich so erlebt habe.
Darum schildere ich sie auch aus der Sicht einer Beobachterin, einer Erzählerin, die die gesamte Szenerie beschreibt. Die Gedanken, Vorstellung und Antrieb aller beteiligten Protagonisten,. Was sie antrieb, geil macht und was diesen besonderen Kick im Kopf auslöst.

Der Beobachter, der die Tür zunächst nur einen kleinen Spalt öffnet, um nur zu betrachten und dann mehr und mehr von seiner Neugier hineingezogen wird, in seine eigene Lust. das ist es was ich liebe.

Ich bin Erotikautorin, da ich bereits unter Pseudonym einige erotische Geschichten veröffentlicht habe. Mein Blog Lust-Leiden ist aber anders. Ich stelle mich quasi selbst, mit meinen intimen Erlebnissen, um sie zu erzählen, darüber zu berichten und mich zu präsentieren. Irgendwie dabei beobachtet zu werden, von Dir und mich auszutauschen. Das ist auch gleichzeitig der Kick für mich. Es ist auch ein Experiment und eine Form meine Lust auszuleben.

Angefangen habe ich mit Zeichnungen und erotischer Kunst. Bilder von und über Sex. Ich habe so meine Lust anfangs ausgelebt, wenn ich die vielen Bilder und Vorstellungen in meinem Kopf gezeichnet habe. Doch viel wichtiger als alle Bilder, sind doch die Phantasien und das Prickeln, daß man beim Lesen entwickelt. Die Bilder im Kopf, das Kopfkino, entsteht dann meist von selbst.

Ein Selbstportrait

Ich lebe meine Lust mit Frauen und Männern aus und auch mit Paaren.
Ich bin derzeit in einer offenen Partnerschaft mit einem Mann und wir leben unsere Lust mit wem und wann wir möchten.

Ich trage sowohl eine devote als auch dominante Seite in mir, die ich sehr gerne abwechselnd auslebe. Meine Haare sind lang, mal blond mal dunkel. Ich liebe Dessous in jeder Art. Nylon, Lack, Leder, Heels und Stiefel. Sex ist für mich einfach eine Ausdrucksform in der ich alles sein kann. Königin oder Sklavin. Ich liebe meine Abenteuer, auch spontan an ungewöhnlichen Orten. Ich mag intensiven Sex, am Besten sooft wie möglich. Manchmal gefällt es mir auch, einfach nur eine Wichsvorlage zu sein. Das stört mich nicht. Ich denke nicht in bürgerlichen Normen.

Meine Vorlieben
Es würde keinen Sinn machen, meine Vorlieben aufzuzählen, denn ich liebe alles am Sex, Hauptsache es ist intensiv und leidenschaftlich. Ich erkunde sehr gerne meine Grenzen und die meines jeweiligen Partners und stelle mich darauf ein. Was ich nicht mag, ist totale Erniedrigung, die jede Selbstachtung killt. Tabus gibt es für mich also nur sehr wenige, denn ich probiere und lebe alles gerne aus und mir ist nichts fremd. Wohin mich meine Lust eben so treibt und meine Lust ist manchmal grenzenlos.

Warum ich tue was ich tue
Meinen Blog LustLeiden schreibe ich aus meiner Lust heraus, der Lust Dich als Leser und irgendwie als Beobachter teilhaben zu lassen, an meinen sexuellen Erlebnissen. Ich verfolge dabei keinerlei finanziellen Interessen, es ist mein Hobby und Lustgewinn. Darum trenne ich hier auch strikt alles Kommerzielle, selbst meine Bücher sind hier tabu. Es sind einfach unterschiedliche Welten. Hier lebe ich meine private Lust aus, geniesse es dabei beobachtet zu werden und mich auszutauschen. 
Dass sich die ein oder andere Begegnung mit einem Leser meines Blogs auch vertieft und in realen Treffen mündet, ist kein Geheimnis und Absicht.  Dadurch entstehen neue Geschichten und es ist eine Art meine Leidenschaft auszuleben.
Mein Leben war nicht immer so offen und freizügig. Ich musste mich erst finden und meine Leidenschaft akzeptieren, um das Feuer in mir, auch ausleben zu können. Es gibt sicher nicht wenige Menschen, die mich als sexuell frivol, umtriebig, bis hin zu sexbesessen bezeichnen würden. Alles quatsch, ich ficke einfach gerne und stehe dazu.
Die sog. bürgerlich, normalen braven Spießbürger und ach so braven Familienväter, die mich gerne mal als nymphoman und abartig bezeichnen, habe ich auch schon kennengelernt. Wenn sie sich heimlich nachts, wenn die Ehefrau schon schläft, auf Pornoportalen ihren aufgestauten Sehnsüchten in immer abartigeren Phantasien hingeben.

Früher war ich da völlig anders, eher schüchtern und zurückhaltend. Es brauchte einige Zeit, bis ich meinen Körper akzeptieren lernte.
Anfangs schämte ich mich für meine Figur. Ich habe viele Rundungen und Kurven und das war mir in der Jugend eher unangenehm. Ich war größer als die meisten Jungs in meiner Klasse, hatte schon früh relativ große Brüste, was damals in der Schule nicht immer toll war. Die Hänseleien meiner Mitschüler “Kim das Tittenmonster” sind mir noch gut in Erinnerung. Es war mir peinlich, mich nackt zu zeigen und zu akzeptieren, wie ich bin.

Das änderte sich, als ich damit anfing, meine Lust durch meine Zeichnungen auszuleben.
Ich habe Sex so gezeichnet, wie ich ihn mir vorstellte und leben wollte. Später habe ich auch Bilder auf Bestellung gemalt, auch von Paaren während sie Sex hatten. Das war der besondere Kick und ich bekam eine Idee wie andere Menschen ihre Lust leben. Mehr und mehr lebte ich meine Leidenschaften aus.
Ich habe auch als Erotik- und Fetisch-Modell einige Shootings und Sessions gemacht und meine Reise begann und ich akzeptierte mich wie ich bin, Sex ist einfach mein Ding.

 

In meinen Skizzen zeichnete ich meine Lust.

Meine beiden besten Freundinnen, Anna und Sylvie, unterstützen mich bei diesem Blog. Helfen hier und da und liefern mir auch neue Ideen. Bevor Du fragst, ja wir leben Sex auch gemeinsam aus. Anna hatte schon einen ähnlichen Blog aber wegen Zeitmangels konnte sie ihn nicht so betreuen. So führe ich das weiter, weil ich will und kann. Natürlich werden Anna und Sylvie hier auch von ihren Erlebnissen berichten und sie teilen.

Dieser Blog ist mehr ein Hobby und eine sexuelle Spielart für mich, weshalb ich ihn auch nicht kommerzialisieren möchte. Ich zeige und teile was ich möchte. Ich will meine Privatsphäre soweit es geht aber waren, weshalb ich einige Bilder verfremde oder mich nicht ganz zeige. Natürlich bei einigen die mich neugierig machen, ist das anders. Dann lade ich Dich ein in meine Privat-Lounge und zeige auch mehr, wenn ich Lust dazu habe. In meiner Rubrik “Praxistests & Tips” möchte ich Dinge empfehlen die ich selber ausgiebig getestet und auch selber nutze. Gerne lasse ich mich da von Deinen Ideen anregen. Hier verlinke ich die ausprobierten Artikel über Amazon und würde mich freuen, wenn Du über diesen Link bestellst und ich eine kleine Provision dafür erhalte. Mehr Kommerz möchte ich nicht. Spendenplattformen kicken mich, weil meine Inhalte zu “pornografisch” sind und auf professionelle Porno-Portale habe ich keinen Bock weil manche Männer denken, wenn sie für etwas bezahlen können sie etwas verlangen.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß mit mir und meinen erotischen Abenteuern hier auf Lust-Leiden.
Es wäre besonders schön, wenn meine Geschichten vielleicht Deinen Horizont erweitern, neue Anregungen geben, Dein Sexleben inspirieren und dir vielleicht den ein oder anderen Orgasmus bescheren.

Ich wünsche Dir viel Vergnügen
Deine Kim

Kontakt zu mir
Unter Kontakt findest Du alle Möglichkeiten, mit mir in Kontakt zu treten. Ich bemühe mich, hier und auf meinen Social-Media Kanälen, zeitnah zu antworten.

Zu plumpe Anmache wird von mir ignoriert. Wer ficken will, muß freundlich sein!

Wenn ich es mal nicht gleich schaffe auf deine Mails oder Nachrichten zu antworten, sei nicht traurig – ein Blick auf meinen Twitter-Feed zeigt meist, was ich gerade mache und wieso ich mal wieder irgendwo festhänge.

Noch ein kleiner Hinweis: Bitte keine DickPics!
Als Mann stellst Du Dir vielleicht nicht vor, wie ätzend es ist, mit Schwanzbildern zugeworfen zu werden. Darum meine Bitte – lass es hier einfach. Es langweilt mich. Wenn Du aber interessant bist und es schaffst mich neugierig zu machen, dann erfährst Du das direkt von mir.
Dann lade ich dich auch gerne ein, in meine Privat-Lounge

...oder folge mir doch einfach auf Insta
Kim L.
lust.leiden